STRICKEN, die Installation SAVVY Contemporary e.V. / 17.11.2017
Installationsansicht STRICKEN

STRICKEN, die Installation

Die Basis des Projektes STRICKEN, die Installation sind Interviews mit afrodeutschen Frauen deren weiße Großmütter in der Zeit des Nationalsozialismus gelebt haben. Wie gehen die verschiedenen Generationen dieser speziellen familiären Verbindungen miteinander um? Was für Werte werden weitergeben? Welche werden übernommen, welche kritisiert, hinterfragt, verändert oder abgelehnt? Was denken Afrodeutsche über die nationalsozialistische Vergangenheit ihrer Großeltern? Wie beeinflusst dieses Wissen die Beziehung? Wie beeinflusst dies den Blick auf sich selbst? Die kritische Auseinandersetzung mit dem Erbe unserer Vorfahren, wie wir uns zu diesen Mustern und Verstrickungen verhalten, bildet den Kern dieser interdisziplinären Arbeit.

Dabei liegt der Fokus auf dem weiblich konnotierten Alltag: Über welche Gesten und alltägliche Aktionen werden Ideale vermittelt, Wissen weiter gegeben und Haltungen gelehrt?

Den visuellen Rahmen des Projektes gestaltet eine raumgreifende textile Installation. Textiles Material, Stoffe aus dem Alltag der Interviewpartnerinnen: vererbte und verlebte Reste deutscher Familiengeschichten. Sie sind zu großen Stoffbahnen vernäht, wie schwebende Raumteiler. Die Interviews mit Afrodeutschen, befragt zur nationalsozialistischen Vergangenheit ihrer Großeltern, offenbaren familiäre Intimitäten und Konflikte.

Die Anregung dafür gab das Buch „Amon Göth. Mein Großvater hätte mich erschossen“ von Jennifer Teege, die als 38jährige erfuhr, dass sie die Enkelin des KZ- Kommandanten Amon Göth ist.

Wer mit Joseph Goebbels, Heinrich Himmler, Hermann Göring oder einem Amon Göth verwandt ist, der ist gezwungen, sich mit seiner Familiengeschichte auseinanderzusetzen. Aber was ist mit all den anderen, den vielen namenlosen Mitläufern und Mittätern?

(Jennifer Teege)

 

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin

In Zusammenarbeit mit Ballhaus Naunyntraße.

Danke an meine Interviewpartnerinnen Binta, Denise, Miriam, Matti, Shaheen und Stephanie

Danke an Nike Arnold, Friederike Erhart, Teresa Fagbohoun, Dana Korsinsky, Stefan Schmied, Jaroslav Toussaint, Magda Tuzinkiewicz und Sofia Vannini.

 

 

 

Installationsansicht STRICKEN
Installationsansicht STRICKEN
Shaheen / 2017 / Alttextilien, MP3 Player, Kopfhörer / 310 x 200 cm, Loop
Miriam / 2017 / Alttextilien, MP3 Player, Kopfhörer / 300 x 200 cm, Loop
Matti / 2017 / Alttextilien, MP3 Player, Kopfhörer / 310 x 220 cm, Loop
Denise / 2017 / Alttextilien, MP3 Player, Kopfhörer / 350 x 220 cm, Loop
Binta / 2017 / Alttextilien, MP3 Player, Kopfhörer / 320 x 230 cm, Loop
Stephanie / 2017 / Alttextilien, MP3 Player, Kopfhörer / 320 x 230 cm, Loop

Zurück zu Bildende Kunst Nächster Eintrag: